Pflegefamilien

Pflegeeltern in Essen und Umgebung gesucht

Wir suchen Familien, Paare oder Einzelpersonen mit oder ohne berufliche Vorkenntnisse, die Kindern ein neues Zuhause geben möchten.

Diese Kinder haben traumatische Erfahrungen gemacht. Sie benötigen positive Bindungs- und Beziehungsangebote und unterstützende Hilfsangebote, um ihre Erlebnisse zu verarbeiten und gute Entwicklungsschritte zu machen.

Wir bieten

  • eine gute Auswahl und Vorbereitung der Bewerber
  • die Vermittlung eines Pflegekindes in enger Kooperation mit allen am Prozess Beteiligten
  • eine gute fachliche Begleitung unter familientherapeutischen und traumapädagogischen Aspekten
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden, Kindergärten, Schulen, Ärzten und Therapeuten
  • Schulungen für Pflegeeltern
  • regelmäßige Hausbesuche in Essen und Umgebung (max. 1 Stunde entfernt)
  • Begleitung von Besuchskontakten, Vor- und Nachbereitung
  • ein den besonderen Anforderungen entsprechendes Pflegegeld

 

Information für Fachleute

Wir qualifizieren und begleiten Pflegefamilien. Die Hilfeleistung erfolgt gemäß den §§ 27 und 41 i.V.m. § 33,2 SGB VIII. Die Leistungserbringung erfolgt nach den Grundsätzen einer Erziehungsstelle im Rheinland. Hierzu gehören ein Betreuungsschlüssel von 1:10 oder 1:15 sowie eine fachliche Beratung durch Fachkräfte mit systemischer und traumapädagogischer Zusatzausbildung.

Ansprechpartner


Melanie Frey
Fachberaterin für Erziehungsstellen
Telefon 0201 61443890
Telefax 0201 5209495
mfrey@stiftung-gl.de

Ansprechpartner


Katharina Kosmalski
Fachberaterin für Erziehungsstellen
Telefon 0201 64618544
Telefax Telefax 0201 5209495
kkosmalski@stiftung-gl.de

Ansprechpartner


Andreas Riemer
Fachbereichsleiter Jugendhilfe
Telefon 0201 642916
Telefax 0201 5209495
ariemer@stiftung-gl.de

Anschrift


Zugstraße 17a
45357 Essen