Mazedonienhilfe

Mazedonienhilfe

Seit 1995 unterstützen wir Roma-Familien in Skopje/Nordmazedonien. Diese Familien sind zum Teil als Wirtschafts-Geflüchtete in Deutschland gewesen und mussten zwischenzeitlich in ihre Heimat zurückkehren.

Der Kontakt begann in den 90er Jahren mit der Familie einer jungen Frau, die zur Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Essen-Altendorf gehörte. Wir haben nach ihrer Rückkehr nach Nordmazedonien weiterhin Kontakt gehalten und ihr geholfen, in Skopje zurecht zu kommen. Durch die positive Rückintegration ist über diese Familie dort auch eine kleine Hausgemeinde mit zwei zusätzlichen Hauskreisen entstanden.

Nebenbei gab es mehrere Hilfsaktionen für die Menschen in Skopje, denn viele dieser einkommensschwachen Familien können ihre Kosten für Medikamente, Operationen und Krankengymnastik nicht tragen. Darüber hinaus sind Patenschaften mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen entstanden, um ihnen eine Berufsschulausbildung oder ein Studium zu ermöglichen. Durch einen erlernten Beruf ist es dort erst möglich, selbstfinanziert und unabhängig zu leben. Hier wurden die Lehrbücher, Fahrkarten und die Schulspeisung finanziert.

Nun wird noch weiterhin eine kleine Kirche mit Hilfe von Spenden der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Essen-Altendorf regelmäßig unterstützt, damit die Miete für den Veranstaltungsraum und die laufenden Kosten getragen werden können.

Da die Familien aufgrund ihres geringen Einkommens im Winter auch immer Schwierigkeiten haben, ausreichend Heizmaterial zu beschaffen, sammeln wir in einigen Essener Gemeinden Weihnachts- und Frühjahrsspenden für Holz und reichen diese zusammen mit diversen privaten Einzelspenden an die Familien weiter.

Mit einem Kubikmeter Holz für 70 Euro können die Familien für einen Monat heizen. Wir freuen uns über jede weitere Spende und leiten sie gerne an die Familien in Skopje weiter.

Ansprechpartner


Gisela Müller
Telefon 0201 706580
info@stiftung-gl.de